Gelnägel entfernen und zurück zu natürlichen Nägeln – Anleitung und Tipps

design fahrradständer

Wenn man sich für eine dauerhafte Maniküre entscheidet, hat man die Wahl zwischen UV-Gel und UV-Gellack. Gewöhnlich besucht man ein Nagelstudio, wo man sich auf professionelle Hände verlässt. Manchmal muss man ausnahmsweise, wenn die Maniküre beschädigt wird oder zu brechen beginnt, selbst die Gelnägel entfernen. Mit den richtigen Tipps und Anleitungen zeigen wir Ihnen, wie das möglichst schonend funktioniert. Solange Sie alles beachten, können Sie nicht nur Ihre Fingernägel schützen, sondern Sie auch auf die nächste Maniküre bestens vorbereiten, um auch in Zukunft noch Freude daran zu haben.

Unter dem Begriff „Gelnägel“ können oft zwei unterschiedliche Methoden für die Maniküre auf der gleichen UV-Gel-Basis verstanden werden. In dem einen Fall reden wir vom UV-Gel und in dem anderen – von dem sogenannten UV-Nagellack. Beide Varianten halten wirklich lange und zwar zwei bis vier Wochen, zeichnen sich mit einer Gel-Konsistenz aus und trocknen nicht wie der herkömmliche Nagellack an der Luft, sondern härten dank einer speziellen UV- oder LED-Lampe. Und hier enden die Gemeinsamkeiten der beiden Methoden.

Der UV-Nagellack ist eher ein Zwischending aus UV-Gel und herkömmlichem Nagellack und verbindet somit vielleicht die besten Eigenschaften der beiden. Wie sein Vorgänger lässt er sich mit einem Pinsel aus einem Fläschchen direkt auf die Fingernägel auftragen. Dabei sind eine Basis und ein Top-Coat erforderlich. Die Konsistenz des UV-Nagellackes ist dickflüssig und und trocknet in nur kurzer Zeit unter einer UV- oder LED-Lampe, wie man es vom Gel kennt. Das Ergebnis ist eine glanzvolle, kratz- und schmierfeste Oberfläche, die zwei bis vier Wochen hält und das sogar bei der gewöhnlichen Hausarbeit, die ein großer Feind des herkömmlichen Nagellacks ist.

Mit einem Gelnagellack kann man die natürlichen Fingernägel nicht verlängern. Er wird also aufgetragen , um den Nägeln zusätzliche Stärke zu verleihen, macht sie nicht mehr so brüchig und erzielt eine glatte, einheitliche Oberfläche. Möchten Sie lange Fingernägel, müssen erst einmal Ihre eigenen wachsen. Die Festigkeit, die dank des Gels geschaffen wird, macht Ihre Fingernägel besonders stabil, sodass selbst Damen mit brüchigen Nägeln sich über eine lange, kunstvolle Maniküre freuen können. Gelnägel bringen zwar ihre Vorteile mit sich, weisen aber auch Nachteile auf. Ein solcher ist, dass das Gel sich nur schwer wieder entfernt wird.

Bevor Sie Ihre Gelnägel entfernen, müssen Sie das nötige Zubehör besorgen und lernen, sie richtig zu verwenden. Feilen mit verschiedene Stärke, eine grobe und eine feine Feile, sowie ein Schleifblock zum Polieren, Pro Pusher zum Entfernen der Nagelhaut, Staubpinsel und ein gutes Nagelöl brauchen Sie unbedingt. Noch dazu werden Wattepads, Alufolie und ein spezieller Gellack-Entferner mit Aceton benötigt. Er unterscheidet sich vom gewöhnlichen Nagellackentferner dadurch, dass er zu 100% aus Aceton besteht und das Gel besser entfernt.

 

Leave a Reply